Wer wir sind
Veranstaltungen
Promotor*innenprogramm
PlanetPlastic
Konsumkritische Stadtführungen
KonsumWandel
Sport und Bekleidung
Blumen
Regenwald
Verschiedenes
Aktiv werden
Spenden
Fördermitglied werden
Schulen und Vereine
Anmelden
Fördermitgliedschaft
Projekt Nicaragua
Regenwaldschutzbrief
Projekt Chile
Anlassspende
Online-Spende
Spendenbescheinigung
Presse
Ausstellungen
Newsletter
Infobrief
Linkliste
Material bestellen
Wer ist wer?
Schreiben Sie uns!
Unsere Partner
Presse
Impressum
Fotonachweise
Sonstiges
Übersicht
Fotostecke






Unsere Arbeit


Wer wir sind

Veranstaltungen


Promotor*innen-
programm


PlanetPlastic


Konsumkritische
Stadtführungen


KonsumWandel


Sport
und Bekleidung


Blumen


Regenwald


Verschiedenes

Startseite


22.11.2017














Newsletter







   

Logo Promotor*innenprogramm Nordrhein-Westfalen
 

Nordrhein-Westfalen entwickeln für Eine Welt







Auf den Spuren des eigenen Konsumverhaltens

Dokumentation Konsumkritische Stadtführung

 

Eine kleine Institution ist sie schon geworden – unsere konsumkritische Stadtführung „Münster FAIRführt“. Bereits zum zweiten Mal und wieder ausgebucht haben wir uns am 22. April auf die Spuren unseres eigenen Kauf- und Konsumverhaltens durch Münsters Innenstadt begeben. Auf dem zweistündigen Rundgang, den wir in Kooperation mit der Bildungs-AG des Weltladens la tienda e.V. durchführen, werden die TeilnehmerInnen anhand von anschaulichen Beispielen an die Themen Ressourcenknappheit, Globalisierung, Konsumalternativen und Verantwortung herangeführt. Methoden des Globalen Lernens werden zur Wissensvermittlung eingesetzt. Ein Highlight der Stadtführung ist: verantwortlich wirtschaftende Einzelhändlern wird während der Stadtführung ein Besuch abgestattet. So ist die Gruppe dieses Mal u.a. bei Art e Bio, einer italienischen Bio-Eismanufaktur eingekehrt und wurde vom Besitzer Toni Manusé auf beeindruckende Weise über deren Philosophie und Konzept aufgeklärt. Eine Runde leckeres Eis für alle machte deutlich: es geht auch anders! Denn Teil seines Konzeptes ist es, die KundInnen mit Eis zu verwöhnen, deren Zutaten aus biologischem, saisonalem und regionalem Anbau stammen. Oder um es mit den Worten eines Teilnehmers zusammenzufassen: „Das schmeckt man die Ursprünglichkeit direkt raus! Einfach und lecker.“


Eine dritte Runde im Herbst ist bereits in Planung. Die einzelnen Stadtführungen werden jedes Mal individuell zusammengestellt. Für Gruppen, die Interesse an einer geschlossenen Führung haben, bieten wir zusätzliche Termine an.

 

Vamos wird gefördert von Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und seinen Fördererinnen und Förderern.

 

bild