Wer wir sind
Veranstaltungen
PlanetPlastic
KonsumWandel
Sport und Bekleidung
Blumen
Regenwald
Verschiedenes
Aktiv werden
Spenden
Fördermitglied werden
Schulen und Vereine
Anmelden
Fördermitgliedschaft
Projekt Nicaragua
Regenwaldschutzbrief
Projekt Chile
Anlassspende
Online-Spende
Spendenbescheinigung
Presse
Ausstellungen
Newsletter
Infobrief
Linkliste
Material bestellen
Wer ist wer?
Schreiben Sie uns!
Unsere Partner
Presse
Impressum
Fotonachweise
Sonstiges
Übersicht
Fotostecke






Unsere Arbeit


Wer wir sind

Veranstaltungen


PlanetPlastic


KonsumWandel


Sport
und Bekleidung


Blumen


Regenwald


Verschiedenes

Startseite


27.07.2016












Newsletter







   

Postkarte-du-kannst-anders
 

Mitmachen: Du kannst anders!







Premiere!

Vamos e.V. eröffnet die neue Wanderausstellung „KonsumWandel – Wir können auch anders!“

 

Am 05. September gegen 11.45 Uhr wird Vamos e.V. zum ersten Mal die Ausstellung „KonsumWandel – Wir können auch anders!“ eröffnen. Wir laden alle Freund_innen und Interessierten dazu ein, mit uns gemeinsam diesen Moment zu feiern.*

Nach den Grußworten von Angelica Schwall-Düren (NRW-Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien) und Dr. Alfred Buß (Vorsitzender der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW) führt Vamos e.V. die Gäste durch die Ausstellung. Anschließend laden wir alle zu einem Glas Sekt und einem Snack ein.

Die Ausstellung wird auf der Messe „FAIR and Friends“ in den Westfalenhallen Dortmund, Halle 3B eröffnet und bis zum 07. September 2014 präsentiert. Anschließend kann die Ausstellung bei Vamos e.V. Münster entliehen werden.

Mit einem Klick auf das Logo können Sie sich die Einladungskarte herunterladen

Die Nutzung bzw. Ausbeutung unseres Planeten über die sozialen und ökologisch verträglichen Grenzen hinaus wird immer deutlicher und für viele Menschen jetzt schon zur existentiellen Bedrohung. Mit dem Projekt „KonsumWandel – Wir können auch anders!“ möchte Vamos e.V. Münster konkrete alternative Lebensentwürfe und Visionen zum derzeit herrschenden Konsumstil vorstellen und mit den Besucherinnen und Besuchern der gleichnamigen Wanderausstellung ins Gespräch kommen, welche Wege nötig und möglich sind, um den Verbrauch von Ressourcen zu verringern. Nachhaltige Lebensstile sollen als positiver und die Lebensqualität steigernder Gewinn kommuniziert werden. Dabei geht es auch darum an unserer Lebenswirklichkeit anzuknüpfen. Das zweijährige Projekt hat im Juli 2013 begonnen. Vamos e.V. wendet sich damit (hauptsächlich in NRW) an Konsument/innen, lokale Initiativen, kommunale und kirchliche Entscheidungsträger/innen, sowie an Schüler/innen, junge Erwachsene, haupt- und ehrenamtliche Multiplikator/innen der (entwicklungspolitischen) Bildungsarbeit und Lehrer/innen.

* Die Eintrittskarten für die Messe „Fair and Friends“ müssen von den Besucher_innen selbst gelöst werden.

 

Ihre Ansprechpartnerin bei Vamos e.V.     
Steffi Neumann  
Telefon 0251-45431  
neumann@vamos-muenster.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch die :

 

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

Vamos wird

und durch seine Fördererinnen und Förderer.

Vamos ist für den Inhalt dieser Seite allein verantwortlich.

 

 

 

Dies ist der Ankündigungstext der Messe „Fair and Friends“:

Ethical Fashion und mehr – FAIR TRADE & FRIENDS

 

Herkunft, Nachhaltigkeit, Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards, transparente Herstellungsprozesse etc. – all das hat heutzutage Top-Priorität beim Verbraucher – ob im Handel, in Hotel und Gastronomie oder in Unternehmen. Einen guten Überblick über den Zukunftsmarkt Fairer Handel erlaubt die FAIR TRADE & FRIENDS, die vom 5. bis 7. September 2014 in der Messe Westfalenhallen Dortmund stattfindet.

Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel präsentiert Produkte und Dienstleistungen aus dem klassischen Fairen Handel sowie ökologisch und sozial verträgliche Konsumgüter. Damit bietet sie eine erfolgreiche Plattform für Unternehmer, Institutionen und Kampagnen, die sich dem Fairen Handel und verwandten Wirtschaftszweigen verschrieben haben.

Ein Auftrag der Messe ist es, Ethical Fashion, also Mode, die unter ethisch angemessenen Bedingungen produziert wurde, bekannter zu machen und ihre unterschiedlichen Ansätze abzubilden. Fachleute wie Endverbraucher finden auf der FAIR TRADE & FRIENDS etablierte Anbieter ebenso wie junge Designer und Designerinnen, die ihre Textilien aus Fair Trade zertifizierter Baumwolle konfektionieren. Außerdem finden Interessierte neben dem klassischen Fairen Handel weitere Produkte und Dienstleistungen im Rahmen eines ökologisch und sozial verantwortlichen Konsums. Die im Messenamen titulierten "FRIENDS" betreffen Themenbereiche wie Gemeinschaftlicher Konsum und Recycling/ Upcycling. Auch der Bereich Ethische Geldanlagen sowie Nachhaltiger Tourismus (CSR-Zertifizierung) sorgen auf der Messe für spannende Crossover-Effekte.

Die FAIR TRADE & FRIENDS möchte all diejenigen ansprechen, die sich für ökologisch und sozial verantwortlichen Konsum interessieren und sich über Zukunftstrends in diesem Sektor informieren möchten. Das betrifft Fachleute und Einkäufer für den Fach-, Einzel- und Großhandel, die Gastronomie und Institutionen ebenso wie öffentliche Beschaffer und Endverbraucher. Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel wird einen Ausschnitt aus dem Zukunftsmarkt Fairer Handel zeigen.

Mehr Infos dazu gibt es unter fairandfriends.de, im Weblog der FAIR TRADE & FRIENDS unter fair.messeblogs.de und natürlich bei Facebook facebook.com/fair.dortmund.

                             

 

bild