Wer wir sind
Veranstaltungen
Promotor*innenprogramm
PlanetPlastic
Konsumkritische Stadtführungen
KonsumWandel
Sport und Bekleidung
Blumen
Regenwald
Verschiedenes
Aktiv werden
Spenden
Fördermitglied werden
Schulen und Vereine
Anmelden
Fördermitgliedschaft
Projekt Nicaragua
Regenwaldschutzbrief
Projekt Chile
Anlassspende
Online-Spende
Spendenbescheinigung
Presse
Ausstellungen
Newsletter
Infobrief
Linkliste
Material bestellen
Wer ist wer?
Schreiben Sie uns!
Unsere Partner
Presse
Impressum
Fotonachweise
Sonstiges
Übersicht
Fotostecke






Unsere Arbeit


Wer wir sind

Veranstaltungen


Promotor*innen-
programm


PlanetPlastic


Konsumkritische
Stadtführungen


KonsumWandel


Sport
und Bekleidung


Blumen


Regenwald


Verschiedenes

Startseite


23.09.2017














Newsletter







   

Logo Promotor*innenprogramm Nordrhein-Westfalen
 

Nordrhein-Westfalen entwickeln für Eine Welt







Raus aus der Gentechnik?

Agrarökologie und der Weg in eine zukunftsfähige Landwirtschaft in Südbrasilien

Vortrag mit anschließender Diskussion mit Prof. Antônio Inácio Andrioli, Direktor der staatl. Universität UFFS in Brasilien

Mittwoch, 27. November 2013 | 20 Uhr

Kath. Pfarrzentum Rinkerode (hinter der Kirche),

Pankratiusstr. 4, 48317 Drensteinfurt-Rinkerode

 

Prof. António Inácio Andrioli

 

In großem Stil werden in Brasilien gentechnisch veränderte Sojabohnen angebaut. Gleichzeitig ist Brasilien der wichtigste Lieferant gentechnikfreier Soja für Europa. Seit etwa 10 Jahren geht vom Süden Brasiliens ein agrarpolitischer Wandel aus, z. B. wird an 5 Universitätsstandorten zur Agrarökologie geforscht. Wohin geht der Weg? Hat die gentechnikfreie Landwirtschaft eine Chance? Der renommierte Agrarexperte Prof. Antônio Inácio Andrioli hat sich seit vielen Jahren mit seinen zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen in Deutschland maßgeblich in die öffentliche Diskussion zum Thema Agro-Gentechnik eingebracht. In Brasilien hat er mehrere Forschungsvorhaben zum Thema Agrarökologie angestoßen.

VeranstalterInnen:

Homepage von Herrn Andrioli (deutsch)

Die Rundreise von Prof. Andrioli wird finanziell unterstützt von „Brot für die Welt“ und organisiert von der AbL e.V. in Kooperation mit FaNaL e.V. Nachfragen hierzu gerne an Annemarie Volling, volling@abl-ev.de, mobil: 0160/96760146, www.abl-ev.de/termine.html.

Kontakt: RLM e.V., rlm-ms@web.de, Tel. 0251/511926

Einladung zum Download und Weiterverteilen

 

 

bild